Notruf richtig absetzen

 

Egal ob sie vom Mobiltelefon oder vom Festnetz aus eine Notrufnummer wählen, Sie benötigen für die genannten Notrufnummern keine Vorwahl und der Notruf ist immer kostenlos.

 

Wenn Sie einen Notruf absetzen müssen:

 

  • Versuchen Sie langsam und deutlich zu sprechen, auch wenn Sie wahrscheinlich in Ihrer Situation recht aufgeregt sein werden.
  • Beenden Sie das Gespräch nie von sich aus. Das Gespräch wird immer von der Person in der Leitstelle beendet.
  • Alarmieren Sie auch die Feuerwehr bei Brandverdacht - der Feuerwehreinsatz kostet nichts.
  • Verlassen Sie sich niemals darauf, dass bereits andere die Feuerwehr verständigt haben.

 

Egal, welche Notrufnummer gewählt wird, der Hilferuf muss immer so präzise wie möglich formuliert werden. Denken Sie dabei an die "W-Fragen":

 

  • WER spricht (Name und Standort der anrufenden Person)
  • WAS ist passiert ( Verletzung, Brand, Verkehrsunfall, Naturkatastrophe)
  • WO wird die Hilfeleistung gebraucht (Adresse, Anfahrt)
  • WIE ist die Situation
  • WIE viele verletzte Personen (Hinweise auf besondere Umstände, z.B. Verletzte oder eingeschlossene Personen, Krankenhaus, Pflegeheim, Schule, Hochhaus)